Quit your job and go traveling :)

... with a small blue car around the world

 
23Mai
2018

Neuigkeiten aus der Welt des Windsurfen :)

Seit fast drei Wochen sind wir nun schon in Vasiliki
und widmen uns ganz dem Windsurfen.



Mit 100% Einsatz war wir anfangs unterwegs :)



Da wir ja die ersten Tage wie bestellt Wind hatten,
lies uns das Glück leider schon bald etwas im Stich.
Von fast drei Wochen hatten wir vielleicht gerade mal sechs Tage "starken" Wind.
Und ich wollte doch "Planing" üben ( über das Wasser fliegen ;) )  :*( ....

Da man in der Früh nie sagen kann ob Wind kommt oder nicht
und wir uns tierisch ärgern würden wenn wir was unternehmen
und dann DER Wind kommt,
sind wir eigentlich trotzdem den ganzen Tag an der Surfstation.
Naja, nun üben wir halt Tricks wie wir in schönen Moves wenden können
oder hüpfen auf dem Brett etwas rum .... 



Auch dürfen wir immer etwas helfen Segel zusammenbauen usw...
Da gibt es ja auch so einiges auf was man achten muss.
Lernen wir das auch gleich.
Mit dem Vermieter Nicos haben
wir uns eh schon letztes Jahr super gut verstanden
und haben auch dieses Jahr wieder
ein tollen spezial Deal bekommen...
DDANNKKKEEEEE :) !!!



Auch hat sich unsere Wohnlage schon
nach der ersten Woche um einiges verbessert ;) ...
Wir wohnen ja direkt am Strand,
aber leide bekamen wir ein Zimmer zur Strasse hin...




Obwohl wir eigentlich extra mit Seeblick gebucht haben
( doch in diesem Zimmer wohnt eine Angestellte.. pfff )...
Also haben wir das Strassenzimmer bekommen.
Da es ziemlich laut zur Strasse hin war,
habe wir uns entschlossen nach ein paar Tagen nachzufragen
ob man da nicht was machen kann....
und nach etwas Diskusion
haben wir das Zimmer wechseln können
und haben jetzt  perfekten Blick aufs Meer :O ...

Unsere Surfstation liegt uns zu Füssen

Wir geniesen es, einen Ofen zu haben ;)...
Puhhh... kann fast kein FastFood mehr sehen :P




Da wir uns etwas ärgen, dass wir kein Wind haben,
haben wir schon wieder überlegt,
ob es nicht sinnvoll wäre,
wenn wir nicht unser eigenes Brett hätten.....
Ich meine,
wie oft stehen wir direkt an den schönsten Stränden "for free"
und
wenn es Wind gibt, wäre es ein leichtes kurz mal das Brett raus zu holen..

Also haben wir mal vorsichtig angefragt, ob Nicos auch alte Brett verkauft.....
Und jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.....
ein Tag später haben wir unser eignes Bord uns Segel in der Hand :) :) :) :)

 

Alles UNSER :)
Mein "PinkLady" Segel und das "BlueDream" Board
Wir wir es nennen



Wir haben ja ein bisschen durch probiert
und
dies war mit Abstand unsere Lieblings-Kombi !!

Zwar ist alles schon alt,
aber doch perfekt für uns...
Schliesslich muss es ja auf dem Dach schlafen....

Ohja,
heute müssen wir erst mal schauen ob das Brett
auch tatsächlich auf das Dach passt
bevor wir uns freuen...
Sonst wird das nämlich doch nichts mit dem kaufen :*(....

Drückt die Daumen :)


Grüsse von der Insel Lefkada !!

.

 

06Mai
2018

Hardcore Windsurf-Lager hat begonnen ;)

Wie letztes Jahr sind wir wieder auf Lefkada gelandet, um unsere Windsurf-Fähigkeiten zu verbessern...

Und wie letztes Jahr ist unser Brett keine Sekunde an Land, unsere Körper schmerzen und
die Gedanken drehen sich um Halse und Wende, Einhängen, Planing und HeliTack ;) ..

Es lläääuufffft also hier :)

Zum Glück regnet es heute in strömen... so haben wir uns den Ruhetag verdient...

Liebe Grüsse

01Mai
2018

Goodbye Kreta

Die letzten zwei Tage Kreta stehen an...

Eigentlich wollte ich noch zu dem "Herzle-Stein-Strand", 
aber irgendwie war die Verlockung gross
irgendwo an einem einsam Strand vor dem Büsslein
im Liegestuhl zu sitzen und die schöne Zeit auf der Insel
auszuklingen.

Also fuhren wir am Touri-Herzle-Strand vorbei 
zum Tripoli Beach, ein weitläufiger, schöner Strand
wo wir unser Büssle direkt am Meer stellen können :) ....

 

Die Fahrt dorthin war auch sehr schön.
Wir fühlten uns fast wie im Schweizerländle :)

Viele Geier kreisen die ganze Zeit über uns
( Vielleicht sollten wir mal wieder duschen :O ?! ).
Ich dachte ja erst es wären Adler, 
aber bei den ganzen Ziegen-Kadaver, die hier überall rum liegen
war die die Vermutung gross es seien Geier.
Und das Internet hat gesagt, es sind Geier... schadde...
Adler hätten besser geklungen ;) ..
Aber schön anzusehen sind sie trotzdem !



Leider gab es nun etwas Wolken am Himmel, 
aber bei Sahne-Kuchen und Sangria, 
wen interessiert da die Wolken ;) .
Warm ist es so oder sooooo
RELLAXXEN steht an

 



Und Abends bekamen wir auch unseren Sonnenuntergang :)

So stehen wir auch schon bald wieder in Iraklion vor der Fähre.
Kreta zeigt sich nochmal von seiner schönsten Seite und grüsst uns zum Abschied 



Nachdem mich der Fähreinweiser ewig auf die 5cm verfrachtet hat,
die er für unser Büssle vorgesehen hat
( im Nachhinein haben wir gesehen, die halbe Fähre ist leer, pffffffffffffffff )
haben wir sogar noch ein rundes rotes Sofa im 
Schiffskaffee ergattert, auf dem wir ssooo viel besser schliefen als auf
unseren gebuchten "Air-Sessel" von der Hinfahrt.
Vermutlich hatten viele Angst die Fähre fährt nicht,
da der Abend vor 1.Mai ist
und Streik... deshalb war fast nix los....

Zum Glück machte die Fähre um 0:00 Uhr nicht auf hoher See einfach den Motor aus 
und rief zum Streik auf, so kamen wir nach einer Überfahrts-Nacht
fast pünktlich wieder in Piräus bei Athen an.

Wir haben nun also wieder "Festland-Boden" unter uns :).

In den nächsten Tagen geht es nun auf nach Lefkada und Vasiliki zum 
WIIIIINNNNDDSSUURRRFFENNNN
*FREU*

 

27April
2018

Kraxeln ohne Ende, Kreta, Mal wieder wandern II

Am nächsten Tag dann steht unsere letzte grosse Wanderung für Kreta auf dem Programm.

( Gestartet von Aradena, Loutro haben wir ausgelassen... )


Die Beine noch müde vom Vortag, aber voller Taten drang geht es wieder los :).

Wir parken an der Aradena Schlucht, direkt neben DER Brücke
und laufen erstmal gemütlich runter Richtung Meer.
Die "weissen Berge" haben wir immer in unserem Rücken.

Einfach tolle Aussicht !!

Unten angekommen, ist es inzwischen heiss geworden. 
Selbst die Ziegen haben ein schattiges Plätzlein gefunden
und rühren sich nicht mehr vom Fleck ;) ....

Aber wir müssen weiter........
Nun geht es wieder mal über einen "luftigen" Küstenweg zu einem kleinen Strand, der gleichzeitig
das Ende der Aradena Schlucht ist ( für uns der Anfang :) ... )

Jack gönnt sich ein kleines Bad, ich mir eine kleine Pause ;) ....



Und schon sind wir Mitten in der Schlucht, die wir nun in gut 3 Stunden nach oben kraxeln...
Es super schön hier, alles blüht...

 



Aber auch immer wieder heisst es "Hände zum Einsatz nehmen" und über die Felsen klettern...

Ein kleine Apfel zwischen durch.... wie früher bei Mammi :)

Zum Schluss gab es noch ein kleines Abenteuer...
zwar gibt es inzwischen einen neuen Weg um diese Leitern
rund herum, aber wir wollen uns das natürlich nicht entgehen lassen ;) ...

Die Leiter war lustig, das Geröll danach, naajjjjjaaa..

Aber geschafffffffffffftttt ! 

Und dann haben wir schon bald die Brücke der Aradena Schlucht erreicht....

Noch einmal nach oben.....

 

Und mal wieder geht die Sonne unter, wenn wir wieder unser Büsslein erreichen....
Aber wie sagt man so schön,
Müde, aber Glücklich ;) ....



Ein kühles Radler vor dem Bus ( daankke Solaranlage dass du uns sooo fleissig Strom lieferst !!)
und dann ab in die Federn...
bzw Schlafsäcke :)... 

 

26April
2018

Kraxeln ohne Ende, Kreta, Mal wieder wandern I

Nach unseren Strandtagen freuen wir uns nun wieder mal auf das Wandern :).
Wir haben einen netten Hafen in Chora Sfakion für unseren Bus und uns
für die nächsten zwei Tage gefunden.
Das liegt im Süden von Kreta.



Hier unser Plätzle :)

Heute wollen wir eine schöne Runde durch die unbekannte Anopoli Schlucht,
einem kleinen Berg, runter nach Loutro und dann über einen
kleinen Küstenpfad wieder zurück nach Chora Sfakion machen.
Die Wanderung soll die Grösste sein auf Kreta,
deshalb heisst es Wecker stellen und früh aufstehen
*ggääähhnnnn*.


( hier haben wir bei Kambia abgekürzt ;) ... )

Und schon geht es runter zur Schlucht 

Nachdem der letzte Teil der alten Strasse eingebrochen war, mussten wir diesen 8m Abgrund
überwältigen, ggrrr... Hoch kraxeln ok, aber ruuunnnttterrrrrr, pffffffffffffffffffffffffffff

Nun geht es durch die wunderschöne Schlucht....
kraxxxeln, kraxxeln, kraxxelln steht auf dem Programm ;)
Aber macht Sppppaaaaaassssssssssssssss

( ok, das war gestellt.... aber schaut cool aus ;) .... )

Und dann lassen wir die Schlucht schon wieder weit hinter uns...



Mittagspause...
Christa, wir brauchen neuen Nachschub ;) ... Danke nochmal...

Nun geht es, immer das Meer im Blick, nach unten..

Nach der gefühlten millionsten Serpentine
( und sinkender Laune weil Geröll den ganzen Weg ;) )
kommen wir am wunderschönen Meer an

 

Weiter geht es auf einem Küstenweg zum Sweet Water Beach.
Dort kann man angeblich graben und Süsswasser finden
( wir waren jedoch zu faul und waren nur kurz im Meer ;) )

 

Ein abenteuerlicher Aufstieg stand uns nun bevor Richtung unserem Dörflein und Büsslein ;) .
Aber wuuunndderrschööön mit diesem turkis blauem Meer !!!



Man kann sagen, es war eine lllaaaaannnggee Wanderung
( fast 11 Stunden unterwegs, aber gemütlich mit Pause und tausenden Fotostops ;) )
aber ssssssssssssssssssehhhhrrr empfehlenswert !!

 Gute Nacht ;) ....

24April
2018

Ein Tag im "karibischen" Kreta :)

Heute standen die Traumstrände von Elafonissi auf dem Programm.
Viiiieel Sonne, viellll Meer, vieeellll rellaxxeenn!

Das Meer hier ist wunderschön! 

Am Morgen probierten wir das erste Mal unsere neue Markise aus,
DANKKEE Daddy nochmals für die super
Halterung :) !!

Und dann a bisserl Sonne tanken und Meer baden !

Am Nachmittag sind wir auf die Insel Elafonissi rüber gelaufen.
Die Insel besteht hauptsächlich aus Sand und ein Strand schöner als der Andere!

Und das Waaaaaaassssssssssseerrr eeerrsstttttt *verliebt*

Auf dem Weg über die Insel trafen wir auf diese Gestalt... eine Mega Raupe.
Weiss einer was das ist ?+! :O .... Die spukt auch grüne Flüssigkeit wenn man ihr zu nahe kommt,
seehhrr gefähhrrlichh ;) ... zum Glück hat sie meine Hand verfehlt ;)



Und dieser kleine Geselle hüpft auch plötzlich auf mich zu ;)

 

Zurück zum Festland...




Wir bleiben hier noch eine Nacht und dann geht es weiter... 
Auf, mal wieder a bisserl wandern :).

Juppiiee...
Grüsse!

 

 

23April
2018

Die berühmten Strände von Kreta

Nun stehen die zwei berühmten Strände von Kreta auf den Programm..

Der Balos und der Elafonisi Strand.
Beide errinnern sehr an die Karibik und sind wwwwwwwuuunnndderrschhöööööönnnn !

Um an den Balos Beach zu gelangen, steht erstmal 8km Schotterpiste
(---> wir brauchen dafür fast eine Stunde !! ) und 2km Fussmarsch auf dem Programm
 
Aber wir und das Auto leben noch, yeahhh :) !



Und die Mühen haben sich auf jeden Fall gelohnt!

 

Da dieser Strand eine Touri-Attraktion ist, wussten wir nicht genau, ob wir dort mit dem Büsslein über Nacht stehen können.

Aber sobald die Sonne weg war, waren auch alle Anderen weg.

 


So konnten wir den Tag mit der untergehenden Sonne und einem Sangria ausklingen lassen :)

Zum Glück gab es ein "Esel-Taxi" zurück ;) ... Auf Jaackkk auf....
Aber irgendwie musste ich doch selber zurück laufen :O

Nächster Tag: 
Ab zehn Uhr morgens trafen dann wieder die kleinen weissen Mietautochen ein,
die hier in Scharren rum düsen.
 Zeit für uns zu gehen ;) ...

 

 

Weiter geht es zum Elafonisi Beach, der Bekannteste der Insel. Den erreichen wir in bisserl mehr als 2h.
Mal schauen was uns da erwartet...

Auf dem Weg haben wir noch ein kleines Fotoshooting bei den Tonfelsen

 

 

So erreichen wir schon bald den berühmten Strand.
Dort finden wir auch gleich ein nettes Plätzchen für unseren Bus und wollen dort zwei Tage bleiben.

 Sogar einen eigenen Strand-Eingang haben wir ;)

Nach einer Pfannkuchen - Stärkung....

 

.... einen ersten Einblick auf den wunderschönen Strand

Der Strand ist berühmt für den "pinken" Sand, auf dem Foto gut zu sehen.
Das sind Korallen-Reste....


Karibik Stimmung kommt auf...

Wir freuen uns auf den morgigen RelaxTag am Beach :)

 

 

 

21April
2018

Kreta, von Ost nach West mit a bisserl Süd

Nach ein paar Tagen im Hotel mit Traumblick

... einer Wanderung auf dem Berg Karfi und einer Hochebene mit anschliessender Schluchtwanderung

   

.... geht es weiter Richtung Osten. 

Das Tal der Toten steht auf dem Programm :)

Nach dem Tal mussten wir diese Steppe wieder zurück... lllaaannggweiilliiggg, gääähhnnn...

 

Abends fahren wir dann noch zum Palmenstrand von Vai, einer der einzigen natürlichen Palmenstrände
von Europa.

An einer der Nebenstrände finden wir ein tolles Plätzchen für unseren Bus :)

 

Der Hautpstrand mit dem Palmenwald

 

 

 

Zurück über einen weiteren einsamen Strand zu unserem Plätzchen

Dann geht es ab Richtung Westen... 
Knapp 6h Fahrt liegt vor uns.. puuhhh

Vorbei an einer "verkalkulierten", verlassenen Ferienanlage ( ganzens Dorf )

 

Und den Aufgaben von Campern

Haben wir am Abend wieder ein schönes Plätzlein gefunden :)

Nächster Tag:
Wanderung durch die Imbros-Schlucht

Und für die folgenden Fotos sind wir extra noch mal die Schlucht nach unten, da wir beim Hinweg gemeint haben "das fotografieren wir beim Rückweg" und dann später einfach achtlos daran vorbei gelaufen sind :P
So waren wir wieder mal 6h unterwegs ( Schlucht runter, halbe Schlucht rauf, halbe Schlucht runter, Schlucht rauf )

Jetzt aber entgültig auf dem Rückweg...


Das Relaxen am nächsten Tag haben wir uns verdient ;)

Unnnd schhoon haben wir wieder "HEUTE" und sind aktuell ;) ......

ab jetzt hoffentlich bisserl kürzer immer mit mehr Erzählungen... :D ....

 

 

28März
2018

Was bisher geschah....

Am 25.03.2018 sind wir also wieder los...

Bye bye Allgäu :)



Mit der Fähre ging es von Venedig nach Patras ( Griechenland ).
Diesmal haben wir auch die Option "Camping on Board" verstanden.
Es ist ziemlich billig und Camper bekommen einen Deck-Stellplatz mit Strom, wo sie während der Zeit im Camper übernachten können. Im Winter, sprich also jetzt, bekommt man für den gleichen Preis eine Innenkabine.
Wir zahlten für die Überfahrt für zwei Personen und unser Büsslein 193 Euro, aber waren auch fast 35h auf dem Wasser :)...

 

 

Auf dem Plan steht erstmal eine Runde Peloponnese.
Wir wollen ein paar Berge besteigen und natü rlich relaxen!

RelaxTag an der Ostküste von Peloponnese

      

 

A bisserl wandern im Süden

 

 

A bisserl relaxen

 

Einen Ausflug auf die Insel Elefanosos mit Traumstrand

Und da unser Auto komische Geräusche macht, mussten wir schnell nach Athen in eine Opel Werkstatt.
"Es ist nur ein Geräusch, wir haben kein Problem" ist die Diagnose.

Also auf nach Kreta.
Da wir im letzten Moment buchten, war diese für zwei Personen und Auto mit Hin und Rückfahrt etwas teurer.
Wir haben knapp 300 Euro bezahlt. Bleiben aber auch 3 Wochen auf Kreta!

 

 

 

25März
2018

Wir sind wieder unterwegs II

Nach einer Winterpause in der Heimat sind wir am 25.03.2018 wieder gestartet....

Weniger Gepäck, neues Bus-Innenleben und besser organisiert.
So lautet unsere neue Devise ;) .

Da wir nun mit mehr "Ruhe" reisen und gezielter die Aktivitäten anfahren, möchte ich mich nochmals in Blog schreiben versuchen ;).

Diesmal gibt es öfter Einträge, dafür nicht so lang. Deshalb lösche ich die Email Adressen und jeder der will kann einfach immer wieder zwischendurch drauf schauen....

Mal sehen ob es diesmal besser klappt mit meinem Einträgen, hhaahahaaa :).

Liebe Grüsse

Michaela

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.